Pädagogische Arbeit

Unsere pädagogische Haltung

Bild vom Kind und der Familie 

Kin­der wol­len selbst­be­stimmt und selbst­tä­tig an ihrer Umwelt teil­ha­ben und die­se aktiv mit­ge­stal­ten. Sie sind bestrebt, sich ganz­heit­lich (kör­per­lich, geis­tig und see­lisch) zu ent­wi­ckeln. Dazu müs­sen ihnen Räu­me und Mög­lich­kei­ten zu Ver­fü­gung gestellt wer­den. In unse­rer Kita sehen wir die Kin­der als Akteu­re ihres Lebens und zie­hen sie bewusst bei der Raum- und The­men­ge­stal­tung mit ein. Par­ti­zi­pa­ti­on, Selbst­be­stim­mung und die Wah­rung der Kin­der­rech­te machen einen gro­ßen Teil unse­rer päd­ago­gi­schen Arbeit aus. Der regel­mä­ßi­ge Aus­tausch und Infor­ma­ti­ons­fluss zwi­schen der Ein­rich­tung und den Fami­li­en ist uns sehr wich­tig, um eine indi­vi­du­el­le und auf die Bedürf­nis­se der Kin­der aus­ge­rich­te­te Betreu­ung zu gewähr­leis­ten. Die Kin­der trans­por­tie­ren Wer­te und Nor­men aus der Fami­lie mit in die Ein­rich­tung. Das erwei­tert unser Spek­trum und macht das Leben in der Ein­rich­tung viel­fäl­tig und lebendig. 

Leitgedanke

Die Auf­ga­be der Umge­bung ist nicht, das Kind zu formen,
son­dern ihm zu erlau­ben, sich zu offen­ba­ren.
(Maria Montesso­ri)

In unse­rer Arbeit bezie­hen wir die Kin­der bei der Gestal­tung der Lern­um­ge­bung und bei der The­men­fin­dung für Ange­bo­te und Pro­jek­te mit ein. Die Kin­der drü­cken sich dadurch aus und gestal­ten ihren All­tag in der Kita aktiv mit. 

Pädagogischer Ansatz

Unse­rer Päd­ago­gik liegt der Baye­ri­sche Bil­dungs- und Erzie­hungs­plan (BEP) und das Baye­ri­sche Kin­der­bil­dungs- und Betreu­ungs­ge­setz (Bay­Ki­BIG) zugrunde. 

Der Situa­ti­ons­an­satz ist unser Bestre­ben in der Umset­zung der päd­ago­gi­schen Arbeit.

Bil­dungs- und Lebens­be­wäl­ti­gungs­pro­zes­se von Kin­dern wer­den in der Kita beglei­tet mit dem Ziel die Selb­stän­dig­keit, Soli­da­ri­tät und Kom­pe­ten­zen der Kin­der zu för­dern und zu stärken. 

Der Situa­ti­ons­an­satz greift durch Beob­ach­tun­gen und Gesprä­che all­täg­li­che Situa­tio­nen und The­men der Kin­der auf, die soge­nann­ten „Schlüs­sel­si­tua­tio­nen“. Die Auf­ga­be der Fach­kraft hier­bei ist es, Situa­tio­nen auf­zu­grei­fen, wel­che die Kin­der spie­le­risch auf ihr zukünf­ti­ges Leben vor­be­rei­ten, ihnen Wis­sens­mög­lich­kei­ten zu bie­ten und ihnen Fähig­kei­ten und Kennt­nis­se zu vermitteln. 

Der Situa­ti­ons­an­satz ori­en­tiert sich an fünf Dimen­sio­nen: Lebens­welt­ori­en­tie­rung, Bil­dung, Par­ti­zi­pa­ti­on, Gleich­heit und Aner­ken­nung von Ver­schie­den­heit sowie Ein­heit von Inhalt und Form. Dar­aus las­sen sich 16 Grund­sät­ze für die päd­ago­gi­sche Arbeit formulieren. 

Pädagogische Arbeit

error: Die Inhalte dieser Website sind kopiergeschützt!