Kita-Spielothek 2020

Kita-Spielothek 2020

Neue Spiele für die BRK Kita „Unter der Burg“ Königsberg i.Bay.

Kita-Spielothek (Foto: Bettina Klebrig)

Die BRK Kita „Unter der Burg“ zählt zu den Gewin­nern der KiTa-Spie­lothek 2020 und hat ein umfang­rei­ches Spiel­wa­ren­pa­ket mit geprüf­ten Pro­duk­ten erhalten. 
Das Beson­de­re an der „KiTa-Spie­lothek“: Die Spiel­wa­ren kön­nen von den Fami­li­en der Kin­der zum gemein­sa­men Spie­len zu Hau­se aus­ge­lie­hen werden.


Die BRK Kita „Unter der Burg“ hat sich am Auf­ruf der Initia­ti­ve „KiTa-Spie­lothek“ des Mehr Zeit für Kin­der e.V. betei­ligt und sich über den Gewinn eines umfang­rei­ches Spiel­wa­ren­pa­ket sehr gefreut. Jähr­lich wer­den bei der Akti­on 500 Kin­der­gär­ten und 250 Krip­pen mit den Spiel­wa­ren­pa­ke­ten ausgestattet. 

Die Initia­ti­ve „KiTa-Spie­lothek“ möch­te spie­le­risch die Ent­wick­lung der Krip­pen- und Kin­der­gar­ten­kin­der för­dern sowie durch das Aus­lei­hen der Pro­duk­te für zu Hau­se die Spiel­kul­tur in den Fami­li­en stär­ken und gleich­zei­tig die Erzie­hungs­pa­ten­schaf­ten zwi­schen Erzie­he­rIn­nen und Eltern unterstützen. 

Wie in einer Biblio­thek kön­nen die Kin­der ihre Lieb­lings­spie­le aus dem „Aus­leih­schatz“ wäh­len und mit nach Hau­se neh­men, um sie dort gemein­sam mit der Fami­lie aus­zu­pro­bie­ren. So kom­men die Spiel­wa­ren nicht nur in der Ein­rich­tung zum Ein­satz, son­dern auch in den ver­schie­de­nen Haus­hal­ten. Das Aus­leih­sys­tem bie­tet zudem Eltern und Erzie­he­rIn­nen einen guten Gesprächs­an­lass sich über die För­de­rung des Kin­des auszutauschen. 

Die „KiTa-Spie­lothek“ ent­hält Pro­duk­te, die erfah­re­ne Päd­ago­gen und Wis­sen­schaft­ler des ZNL Trans­fer­Zen­trum für Neu­ro­wis­sen­schaf­ten und Ler­nen in Ulm auf ihre För­der­aspek­te hin getes­tet und für gut befun­den haben. Gespon­sert wur­den die Pro­duk­te in die­sem Jahr von den Her­stel­lern Bru­der, Ravens­bur­ger, Zapf Crea­ti­on und rol­ly toys.

„Kin­der unter­schei­den nicht zwi­schen Ler­nen und Spie­len. Sie ler­nen beim Spie­len. Das Spie­len trägt wesent­lich zur Per­sön­lich­keits­ent­fal­tung bei“, erklärt Prof. Dr. Dr. Man­fred Spit­zer, Lei­ter des ZNL. Das gemein­sa­me Spie­len mit Eltern oder Erzie­he­rIn­nen dient der sprach­li­chen, emo­tio­na­len und sozia­len Ent­wick­lung und macht ganz neben­bei auch noch jede Men­ge Spaß.

Denn wenn man genü­gend spielt, solan­ge man klein ist, dann trägt man Schät­ze mit sich her­um, aus denen man spä­ter sein gan­zes Leben lang schöp­fen kann. Dann weiß man, was es heißt, in sich eine war­me, gehei­me Welt zu haben, die einem Kraft gibt, wenn das Leben schwer wird. (Astrid Lind­gren)